5 SEO-Vorteile, die KEIN Bullshit sind!

Titelbild eines Artikels über die Vorteile von SEO
Welche Vorteile haben Unternehmen durch SEO? Und wo liegen die Grenzen der Suchmaschinenoptimierung?

SEO ist wie Bücher Schreiben: Machst du’s richtig, kommen die Leser in Scharen. Machst du’s mies, ist nur die Mama begeistert. Unternehmen und Selbstständige, die SEO betreiben, profitieren von Vorteilen wie besseren Google-Rankings, automatischer Kundenakquise und einer sehr guten Online-Sichtbarkeit. Wir schauen uns an, warum Suchmaschinenoptimierung noch immer relevant ist, wenn du bei Google gefunden werden willst.

Inhaltsverzeichnis

5 SEO-Vorteile und 1 Wort der Warnung

Bevor ich dir verrate, welche Vorteile SEO für dein Business hat, müssen wir darüber sprechen, was Suchmaschinenoptimierung NICHT kann: SEO kann deine Website nicht von von heute auf morgen an die Spitze der SERPs katapultieren – dafür gibt es Suchmaschinenwerbung (SEA).

Außerdem ist SEO NICHT kostenlos. Es stimmt zwar, dass organischer Traffic keine monatlichen Kosten verursacht wie etwa Bing- oder Google Ads, aber damit suchmaschinenoptimierte Inhalte dauerhaft Leads generieren, musst du sie regelmäßig pflegen und updaten (siehe hierzu meinen Artikel über SEO Content Optimierung).

Du weißt jetzt, was Suchmaschinenoptimierung nicht kann. Höchste Zeit also, um über die Vorteile von SEO zu reden!

1. Mit SEO rockst du die Customer Journey

Laut Statista.com nutzen 87 Prozent aller Deutschen die Online-Suche, um sich über Waren und Dienstleistungen zu informieren. Das bedeutet, dass so gut wie niemand eine Anfrage stellt, ohne zuvor die Website des Anbieters inspiziert zu haben. Suchen wir „auf gut Glück“, orientieren wir uns an den Ergebnissen, die in den SERPs ganz oben stehen. Schließlich wissen wir aus Erfahrung, dass Google stets darum bemüht ist, uns das beste Ergebnis zu präsentieren (siehe hierzu auch Google E-A-T als Content-Polizei).

Mit SEO hast du gegenüber anderen Dienstleistern oder Online Shops den Vorteil, dass du potenzielle Kund*innen schon an einem sehr frühen Punkt ihrer Customer Journey, auch Kundenreise genannt, „abfangen“ kannst. Eine gute SEO-Strategie konzentriert sich nämlich auf verschiedene Arten von Keywords, allen voran die informationellen und die transaktionalen.

Am Beginn der Kundenreise überwiegen die informationellen Suchen: Deine potenzielle Kundschaft will sich zunächst einmal nur informieren. Ein informationelles Keyword, das meine Zielgruppe googeln würde, wäre z.B. Wie kann ich meinen Sichtbarkeitsindex verbessern? Für diese Suchanfrage hat einer meiner Blogartikel ein sog. Featured Snippet – die Antwort wird also in einer kleinen Box ÜBER den normalen Suchergebnissen ausgespielt:

Screenshot eines Featured Snippets in einem Blogartikel über SEO Vorteile.
Das Featured Snippet verschafft dir einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, weil es sehr viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Die frühen Touchpoints gewinnen

Studien zeigen, dass Anbieter, die schon an einem sehr frühen Punkt der Customer Journey positiv auffallen, zum Beispiel weil sie Fragen, die die potenzielle Kundin im Zusammenhang mit der Dienstleistung gerade googelt, in einem Blogartikel sehr gut beantworten, im Wettbewerb um den Auftrag sehr oft als Sieger*innen hervorgehen. Der Grund liegt auf der Hand:

Geht es zu einem späteren Zeitpunkt der Kundenreise an die konkrete Anbietersuche, erinnert die Kundin sich an die positive Interaktion mit deiner Website. Nun muss sie sich entscheiden: Will sie mit einem Anbieter zusammenarbeiten, mit dem sie keinerlei positiven Gefühle verbindet oder mit jemanden, der bereits viele ihrer Fragen professionell beantwortet hat? Ich weiß, ich weiß: schwere Entscheidung. 😉

Bild in einem Blogartikel über die Vorteile von SEO.
Hast du gewusst, dass die meisten Menschen die Entscheidung für eine*n Anbieter*in aus dem Bauch heraus treffen?

2. SEO sorgt für mehr Kaufabschlüsse

Einer der größten Vorteile von SEO ist die Tatsache, dass suchmaschinenoptimierte Website-Texte nachweislich zu mehr Kaufabschlüssen führen als nicht optimierte Inhalte. Mit SEO-Texten hast du also bessere Chancen, sog. Conversions zu erzielen. Das liegt daran, dass suchmaschinenoptimierte Texte explizit die Zielgruppe bzw. die Buyer Persona berücksichtigen und exakt auf deren Bedürfnisse und Suchintention zugeschnitten sind.

Das wiederum führt dazu, dass die Nutzer eine bessere User Experience haben und infolgedessen auch nachweislich mehr Aktionen auf der Webseite ausführen.

Besonders im Vergleich mit dem Traffic, die Unternehmen über Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook oder Twitter beziehen, schneidet der Website-Traffic über Google und andere Suchmaschinen besser ab. Social Traffic hat grundsätzlich eine schlechtere Conversion-Rate, weil das Targeting zu ungenau ist (mehr Informationen).

Wenn die Kundschaft online exakt das findet, was sie sucht, ist der Kaufabschluss so gut wie sicher.

3. Größter SEO-Vorteil: exponentielles Wachstum

Einer der größten Vorteile, die Unternehmen und Solo-Selbstständige durch cleveres SEO haben, ist die Tatsache, dass der Website-Traffic exponentiell wächst. Unter optimalen Bedingungen* kann jeder weitere SEO-optimierte Blogartikel die Anzahl deiner Impressionen (= wie oft eine Website in den Suchergebnissen ausgespielt wird) nämlich verdoppeln. Das liegt daran, dass du deiner Seite mit jedem weiteren optimierten Text nicht nur neuen hochwertigen Inhalt hinzufügst, sondern auch die interne Verlinkung stärkst.

Dies wiederum ist für Google ein Zeichen dafür, dass deine Website gut gepflegt und User-freundlich aufgebaut ist – was wiederum deine Rankings verbessert und dafür sorgt, dass noch mehr Besucher auf deine Website kommen.

Aber Vorsicht! Exponentielles Wachstum erfordert eine Strategie. Nur perfekt aufeinander abgestimmte Inhalte, die den Kriterien der Suchmaschinenoptimierung entsprechen, eine optimale User Experience bieten UND gezielt dafür geschrieben wurden, die Konkurrenz zu schlagen (Stichwort Skyscraper-Methode), können es von Null auf Seite Eins schaffen.

Warum SEO für Unternehmen wichtig ist; Diagramm, das ein exponentielles Wachstums zeigt.
Erst kommen die Impressionen, dann die Zugriffe: Je weiter die Kurve wächst, desto besser ist die Sichtbarkeit bei Google & Co.

Erfolge durch SEO sind messbar

Viele Unternehmen investieren in professionelles SEO, weil die durch Suchmaschinenoptimierung erzielten Erfolge MESSBAR sind. SEO-Agenturen protokollieren sämtliche Maßnahmen, werten diese mithilfe hochentwickelter Analyse-Tools aus und optimieren sie laufend. Du siehst also ganz genau, WO dein Budget hinfließt, und WELCHEN NUTZEN du daraus ziehst. Da SEO datenbasiert ist und das Ziel hat, eine messbare Reaktion hervorzurufen (zum Beispiel Anfragen über die Webseite), zählt die Suchmaschinenoptimierung zum sog. Performance Marketing.

Du musst natürlich nicht zwangsläufig eine Agentur beauftragen, um von diesem Vorteil zu profitieren, denn auch DIY-SEO ist messbar. Google hat eine ganze Reihe an SEO Tools entwickelt, die Webseitenbetreibern dabei helfen, die Performance ihrer Seiten besser zu verstehen und gezielt zu verbessern.

Welche Tools das sind, kannst du in meinem Blogartikel Wie Google deine SEO unterstützt nachlesen.

4. Eine gute SEO spart Marketing-Budget

Zugegeben: Suchmaschinenoptimierung ist nicht günstig. SEO-Betreuung, die sichtbare Erfolge bringt, gibt es nicht für ein paar Euros im Monat. Trotzdem ist SEO kosteneffizient. Das liegt daran, dass eine gute SEO dir Budget in anderen Marketingmaßnahmen einspart. Eine gute SEO-Strategie erfordert nämlich vor allem eines: sehr guten Content, a.k.a. sehr gute Website-Texte. Und sehr gute Website-Texte sorgen nicht nur dafür, dass du bei Google nach ganz oben kommst, sondern sie legen auch den Grundstein für erfolgreiche bezahlte Werbung, z.B. via Google Ads.

Richtig guter Website-Content sorgt nämlich dafür, dass deine Anzeigen für weniger Geld auf besseren Positionen ausgespielt werden. Das heißt, dass du für den Klick auf deine Webseite weniger zahlen musst als deine Konkurrenz. Wir sprechen in diesen Zusammenhang vom sog. Qualitätsfaktor: Wie du diesen durch sehr guten Website-Content gezielt verbessern kannst, habe ich in diesem Artikel für dich zusammengefasst:

Titelbild in einem Blogartikeln darüber, wie man den Google Ads Qualitätsfaktor verbessern kann.
Der Qualitätsfaktor entscheidet darüber, ob deine Anzeigen richtig teuer oder richtig günstig sind.

5. SEO-Wachstum ist nachhaltig

Einer der größten SEO-Vorteile ist die Tatsache, dass Wachstum durch Suchmaschinenoptimierung nachhaltig ist. Unternehmen, die einen hochwertigen Content-Bereich aufbauen (zum Beispiel, indem sie einen Blog aufbauen bzw. einen Blog erstellen lassen), der guten organischen Traffic erzeugt, haben damit eine stabile Basis für ihre Kundenakquise. Verglichen mit Unternehmen, die ausschließlich mit Suchmaschinenwerbung (SEA) arbeiten, auf ihrer Webseite also überwiegend Paid Traffic haben, sparen Unternehmen, die in SEO investieren, monatlich mehrere Tausend Euro Marketing-Budget.

Dies ist vor allem für Unternehmen ist stark kompetitiven Branchen, zum Beispiel den sog. Your-Money-Your-Life-Branchen, relevant: Je stärker der Wettbewerb für ein Keyword ist, desto mehr musst du nämlich zahlen, um Sichtbarkeit über Google Ads zu bekommen.

SEO-Traffic hingegen ist nachhaltig. Das heißt, er bricht nicht sofort ab, nur weil du das Budget reduzierst.

Darüber hinaus hilft die langfristige Ausrichtung von SEO dir dabei, im Kopf deiner potentiellen Kundschaft ein Bewusstsein für deine Marke und deine Dienstleistung zu schaffen: Je öfter ein Google-User bei der Suche auf deine Webseite stößt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er dich früher oder später kontaktiert.

Deine Vorteile durch SEO – Fazit

Eine gute Suchmaschinenoptimierung ist die Basis für erfolgreiches Online Marketing. Das ist der Grund, warum SEO so wichtig ist. Ziel der Optimierung für Suchmaschinen ist es, in der Online-Suche immer sichtbarer zu sein als die Konkurrenz.

Auf SEO verzichten können daher nur Unternehmen, in deren Posteingang es ohnehin schon von Kundenanfragen wimmelt. Und selbst dann kann die Entscheidung gegen SEO katastrophale Folgen haben. Man denke nur an all die Unternehmen, die Anfang der 2000er Jahre von Amazon aus dem Geschäft gedrängt wurden.

Na klar, denkst du jetzt. Amazon ist ja auch riesengroß.

Das stimmt. Aber Amazon hat von Anfang an eine knallharte SEO-Strategie verfolgt und DADURCH innerhalb kürzester Zeit eine enorme Sichtbarkeit bei Google aufgebaut. Dieser Siegeszug war aber nur möglich, weil die Konkurrenz völlig unbewaffnet war. Vor zehn, zwanzig Jahren war den meisten Unternehmen einfach noch nicht bewusst, dass das Internet die Kundenakquise für immer verändert hatte.

SEO richtig einsetzen

Wer sich nicht beizeiten um eine gute Online-Präsenz kümmert, ist schneller aus dem Sichtfeld der potenziellen Kundschaft verschwunden, als er Unfair! sagen kann. Das heißt aber NICHT, dass reines SEO für alle die richtige Lösung ist. Fakt ist nämlich, dass Unternehmen heutzutage ein beträchtliches Budget investieren müssen, um bei Google gute organische (= nicht-bezahlte) Rankings aufzubauen und diese dauerhaft gegen die Konkurrenz zu verteidigen. Für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige ist dies oft nicht realistisch.

Aus diesem Grund habe ich mein Google-Glow-Up entwickelt: die kompakte Online-Marketing-Lösung für zuverlässige Leadgenerierung!

Fragen & Antworten zur SEO

Unter Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO von engl. Search Engine Optimization) fassen wir alle Aktivitäten zusammen, die der Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen dienen. SEO gehört, genau wie SEA (Suchmaschinenwerbung), zum sog. Suchmaschinenmarketing und ist eine Teildisziplin des Online Marketings (mehr Informationen über die Unterschiede zwischen SEO und SEA). SEO teilt sich noch einmal in die Bereiche OnPage- und OffPage-Optimierung.

Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung setzt eine Strategie voraus. „Einfach mal machen“ hat vielleicht vor zehn Jahren noch funktioniert, als es beim SEO-Texten noch darum ging, einen Suchbegriff einfach möglichst oft in einen Text zu quetschen (Stichwort Keyword-Stuffing). Heute haben wir es beim Google-Algorithmus aber nicht mehr mit einer Sammlung festgelegter Rankingfaktoren zu tun, sondern mit einer Künstlichen Intelligenz, die sich selbstständig weiterentwickelt.

 

Um bei Google ganz oben ausgespielt zu werden, muss heute das Gesamtpaket passen. Neben hervorragendem SEO-Content muss deine Webseite eine sehr gute User Experience (Nutzerlebnis) bieten, technisch einwandfrei funktionieren und im thematischen Kontext von Google als besonders relevant bewertet werden. Um das zu erreichen, ist folgendes notwendig:

 

  • Keyword-Recherche: Welche Suchbegriffe sind in meinem Business relevant?
  • Konkurrenz-Analyse: Wie gut sind meine Wettbewerber bei Google & Co. positioniert?
  • Content-Strategie: Welche Themen muss ich abdecken? Brauche ich zusätzlich zu den Landingpages noch einen Ratgeber-Bereich? Sollte ich noch andere Kanäle (z.B. Social Media) nutzen?
  • Technisches SEO: Können die Suchmaschinen meine Webseite problemlos einlesen?

Inhalte, die laut Beschreibung für Suchmaschinen optimiert sind, kannst du schon ab wenigen Euros kaufen. Dabei handelt es sich dann um Texte, in die so gut wie keine Recherche-Arbeit geflossen ist, die ohne professionelle Keyword-Recherche geschrieben sind, und die in der Regel schlechte bis gar keine Chancen auf Sichtbarkeit bei Google haben. Professionelle Texter:innen, die viel Erfahrung in der Content-Erstellung für Suchmaschinen haben und ihren Lebensunterhalt mit (Content-) Marketing verdienen, arbeiten normalerweise mit einem fixen Stundensatz. Wie hoch dieser Stundensatz ist, und welche Fragen du in einem Erstgespräch auf jeden Fall stellen solltest, verrate ich dir in meinem Blogbeitrag Was kosten SEO-Texte?

 

Über meine eigenen Preise & Pakete kannst du dich hier informieren.

 

Suchmaschinenoptimierung ist nachhaltig, kosteneffizient und messbar. Aber natürlich kann selbst die beste SEO-Strategie deine Website nicht von heute auf morgen an die Spitze der Google-Suchergebnissen katapultieren. Der wunde Punkt in der Suchmaschinenoptimierung ist also Zeit: Für SEO-Maßnahmen brauchst du einen längeren Atem als z.B. für Suchmaschinenwerbung (Google Ads).

 

Erste Erfolge sind, je nach Umfang der Maßnahmen und dem ursprünglichen Inhalt deiner Seite, zwar schon nach wenigen Wochen sichtbar, aber deutliche Verbesserungen kannst du frühestens nach vier bis sechs Monaten erwarten. Dafür profitieren die Nutzer aber von deutlich verbesserten Inhalten, die Lust auf deine Produkte und/oder Dienstleistung machen.

* Die Einschränkung „unter optimalen Bedingungen“ bezieht sich auf die technischen Voraussetzungen einer Webseite. Professioneller SEO-Content kann nicht sein volles Potenzial entfalten, wenn die Webseite, auf welcher der Content hochgeladen wird, technisch nicht für Suchmaschinen optimiert ist (mehr Informationen über technisches SEO inkl. einer kompletten Checkliste).

Kennst du die Funktion von Meta Tags für SEO? Oder weißt du, warum es Quatsch ist, einen Artikel auf mehr als ein Fokus-Keyword zu optimieren?

Im MONTHLY SNIPPET-HUNTER teile ich jeden Monat ein Goodie aus dem Suchmaschinenoptimierungsalltag!

SUCHE

ÜBER MICH

Author picture

Ich bin Nele Nikolaisen, Werbetexterin & SEO Consultant aus Wien.
Auf meinem No-Bullshit-SEO-Blog teile ich meine Erfahrungen aus 7+ Jahren auf Seite 1 und übersetze die Buzzwords der SEO-Szene in echte Menschensprache.

BELIEBTESTE ARTIKEL

Titelbild eines Ratgebers darüber, warum es nicht sinnvoll ist, Backlinks zu kaufen, und wie man Backlinks kostenlos aufbauen kann.. Online sichtbar werden

Kostenlos Backlinks aufbauen: 6 Strategien

Backlinks kaufen ist teuer und riskant. Deshalb zeige ich dir, wie du (fast) ohne Risiko kostenlose Backlinks generieren kannst.

Jetzt lesen!
Titelbild eines Blogartikels über das Skyscraper Prinzip zur erfolgreichen Content-Erstellung. SEO lernen

Skyscraper SEO – wie du Google wuschig machst!

Warum gelingt es manchen Creators immer wieder, viralen Content zu kreieren, und anderen niemals?

Jetzt lesen!
Titelbild eines Artikels darüber, wie Selbstständige online gefunden werden. Online sichtbar werden

Bei Google gefunden werden: Dein Leitfaden für 2023!

Ich zeige dir, wie du dich online von deiner Zielgruppe finden lässt, und Website-Besucher in qualifizierte Leads verwandelst.

Jetzt lesen!
Nele Nikolaisen
Nele Nikolaisen
Nele Nikolaisen ist SEO Consultant und Expertin für suchmaschinenoptimierte Inhalte. Privat ist sie Bücherfreundin mit Thomas-Mann-Faible, Cineastin mit Horror-Spleen und begeisterte Mama von 78 Grünpflanzen und einer Zaubernuss. Auf Select SEO teilt sie ihre Erfahrungen im Kampf um die besten Positionen bei Google und gibt Insider-Tipps rund um Content Creation, Storytelling und das Schreiben von verdammt guten SEO-Texten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

19 − 18 =

Nach oben scrollen